Natur! Aber bitte nicht in meinem Gleisbett.

Die jüngsten, in ihre Auswirkungen teils verheerenden Herbststürme „Xavier“ und „Herwart“ haben die bahnfahrende Öko-Schikeria in eine moralische Zwickmühle gebracht. Allerdings scheinen das nur Außenstehende zu merken. Eine Abrechnung. Eben noch standen sie an der Ecke im noblen, aber von Wohnungsnot und Mietwucher geplagten Berliner Szeneviertel Prenzlauer Berg. Warm eingepackt in Schal und Baskenmütze schwenken sie… Weiterlesen

Draußen, wo die Wilden wohnen

Die Medien haben nach der Bundestagswahl ein neues Lieblingsopfer gefunden: Den bevorzugt im Osten wohnenden Dorftrottel. Diese vermeintlich ewig Gestrigen, die am vergangenen Sonntag in Scharen AfD gewählt haben, rufen beim aufgeklärten, akademischem Stadtbewohner Kopfschütteln und Unverständnis hervor. Der Widerspruch zwischen der alternden und kulturell abgehängten Landbevölkerung und den zumeist links-grün orientierten Bewohnern der Ballungsräume… Weiterlesen

Wahlkampf – überflüssig und potenziell gefährlich

Viel hört und liest man in diesen Tagen vor der Bundestagswahl über einen vermeintlich nicht in Gang kommen wollenden Wahlkampf. Dieser sei „so spannend wie eingeschlafene Füße“ kalauern die Einen. Von „Dr. Merkels Schlaflabor“ (frei nach Jakob Augstein) witzelt ein Anderer. Da ist natürlich etwas dran. Die Schärfe, mit der vor allem in Wahlkämpfen unter Beteiligung… Weiterlesen

Berlin und sein Flughafentrauma

Seit vielen Jahren leidet Berlin unter dem beispiellosen Bauskandal um den neuen Hauptstadtflughafen BER, der vor den südöstlichen Toren der Stadt unweit des alten Flughafens Berlin-Schönefeld entsteht und eigentlich längst eröffnet sein sollte. Doch nach über 5 Milliarden Euro Baukosten bisher und unzähligen Verschiebungen der Eröffnung ist heute unklarer denn je, wann der neue Flughafen… Weiterlesen

G20: Zurück bleiben nur die Rechnungen

Viel ist an diesem Wochenende und in den Tagen davor über den skandalträchtigen G20-Gipfel in Hamburg oder besser gesagt das skandalträchtige Drumherum geschrieben worden. Ich habe meinen parallel an der Ostsee abgehaltenen Kurzurlaub intensiv dazu genutzt, Sichtweisen und Kommentare von Beobachtern und Journalisten-Kollegen auszuwerten und war bis Freitagabend auch noch fest entschlossen, mich in die… Weiterlesen

Wasser erdet

Berlin wurde gerade vom inzwischen jährlich stattfindenden Jahrhundert-Unwetter heimgesucht und diesmal brachte das Tiefdruckgebiet, das manch böse Zungen schon kurz nach dem Anflug „Kohls Rache“ getauft hatten, statt Blitz und Donner Unmengen von Wasser mit. Bis zu 250 Liter Regen sollen pro Quadratmeter in der Region gefallen sein – in knapp 24 Stunden wohlgemerkt. Dass solche… Weiterlesen